top of page

Guðlaug Mía Eyþórsdóttir

Guðlaug Mía Eyþórsdóttir (geb. 1988 in Island) erhielt 2012 ihren BA in Fine Arts an der IUA. Ihren MA of Fine Arts schloss sie 2018 an der Koninklijke Academie in Gent, Belgien, ab. Wiederkehrende Themen in ihrer Arbeit sind Alltagsgegenstände, Symbole und Räume, öffentliche und private. Indem sie die Größen, Materialien und Formen vertrauter Objekte transformiert, untersucht sie, wie die Konnotationen des Betrachters ihre eigene Bedeutung konstruieren. Neben ihrer eigenen Praxis war sie an verschiedenen Kunstprojekten beteiligt. Sie gründete und leitete zusammen mit anderen Künstlern die Ausstellungsorte Kunstschlager in Reykjavík und ABC Klubhuis in Antwerpen. Sie hat auch mehrere Publikationen produziert und Blái vasinn mitgestaltet, eine Online-Datenbank mit Interviews und Schriften isländischer Künstler.

gulla_edited.jpg
bottom of page